WebDesign Ronneburg

Ronneburg & WebDesign …

Da bekomme ich doch neulich eine (ungewollte!) Mail – wie ich denn zu meiner Internet-Seite stehe …

Man bot mir „eine modernere Internetpräsenz“ an – der Anbietende („Creative Director„) dieser Weltfirma ist tatsächlich schon 2015 konfirmiert worden – der „Geschäftsführer“ hat vor ein paar Jahren als 13-jähiger Bub irgendeinen Preis für das Zählen von Gänseblümchen (o. ä.) gewonnen … über weitere kompetente Mitarbeiter des „Teams“ habe ich nix gefunden!

Die „Webseite“ …

… der beiden Buben besteht aus einem bei dem gaaaaanz tollen Provider (ST**TO) zusammengeklickten „Etwas“! Nun ja …heute darf sich ja jeder, der einen PC einschalten- und sich mit ein paar Klicks ’ne Seite zusammenschustern kann, „WebDesigner“ nennen!

SEO (Suchmaschinenoptimierung) & Ronneburg …

Kinder … mal ganz ehrlich: DAMIT IST NICHT ZU SPASSEN!!! Wenn blutige Anfänger irgendwo mal gelesen haben, wie das im ANSATZ funktioniert … kann man mit diesem NULLwissen doch nicht auf Kunden lospreschen!! Viele selbsternannte „SEO’s“ haben schon die Internetpräsenzen ihrer Kunden bei Google „verbrannt“ … ist ja auch einfach, viel Geld zu nehmen, um damit wahllos Links zu kaufen (Linkbuilding ist eine WISSENSCHAFT!) oder andere vollkommen unsinnige Dinge damit zu veranstalten! Es gehört wahrlich weitaus mehr dazu, als ein paar PlugIn’s zu installieren …

Mein (gut gemeinter) Tipp an Euch: LERNT etwas Vernünftiges!

Es ist ja sehr löblich, den Eltern nicht mehr auf der Tasche liegen zu wollen … und na klar ist es blöd & uncool, sich bei Mäcces für ein paar Euronen hinter die Theke zu stellen oder sich bei weitaus sinnvolleren Beschäftigungen auch mal die Finger schmutzig zu machen … aber muss man deshalb Menschen das sauer verdiente Geld für sinnlose Experimente aus der Tasche ziehen?!