Ristorante/Pizzeria in Ronneburg

Ristorante/Pizzeria Da Pasquale in Ronneburg (Main-Kinzig-Kreis)

Bildquelle: Ristorante/Pizzeria Da Pasquale, Ronneburg (Main-Kinzig-Kreis)

Die Neugier hat getrieben …

Neulich lag der Flyer eines wohl wieder mal neu eröffneten Italienischen Restaurants in Ronneburg im Briefkasten – ein Italiener hat abenteuerlustig beschlossen, sein Ristorante nach Jahren der Verpachtung wieder selbst unter die Fittiche zu nehmen!

Man sah in den letzten Monaten das sich dort etwas tut – Bauarbeiten im Außen- und wahrscheinlich auch im Innenbereich ließen schon erwarten: Das wird nicht schlecht …

Wir wohnen noch nicht sehr lange hier in der Gegend – bei meinen Besuchen in der „City“ von Ronneburg war mir dieses Lokal eigentlich nie aufgefallen … jetzt sieht es tatsächlich nach etwas Gemütlichem aus – ich kann mir sehr gut vorstellen, dass der Terrassenbereich an lauen Sommerabenden mit angenehmer Beleuchtung und tollen Pflanzen durchaus als eine „Oase der Gaumenfreuden“ durchgehen könnte!

Apropos Gaumenfreuden …

Ich esse gerne Fleisch, ABER … Steak beim Italiener?! Und da der Hunger auch nicht wirklich sehr groß war, orderte ich standesgemäß PIZZA – nNatürlich keine aus der recht gut bestückten Speisekarte, sondern wieder mal eine mit „Extrawürsten“ … Spinat und viel Knoblauch sollte drauf!!

Der Wirt, welcher auf den ersten Blick nicht so aussieht wie man sich einen waschechten Italiener vorstellt, teilte uns kurz seine Philosophie mit: Frische Zutaten, kein „Emmentaler“ sondern Mozzarella – und der Teig selbstverständlich (s)ein eigenes Rezept! Er möchte seinen Gästen die ursprüngliche ITALIENISCHE Küche wieder nahe bringen!

Überaus gespannt warteten wir nun (nicht lange!) auf das Essen …

Die Pizza ist eine Offenbarung!

… und es lag sicher nicht daran, dass ich etwa Hunger-  oder lange keine Pizza gegessen hatte! Der Teig war auch nach dem Verzehr der halben Pizza noch knusprig, der Belag saftig und der Mozzarella sowieso ein Gedicht!

Die Nudeln „aglio e olio“ hätten etwas mehr „al dente“ sein können, aber geschmacklich ebenfalls perfekt! Mit einer leicht scharfen Note und ausschließlich Tomatenstückchen – so wie es sich gehört!

Fast vergessen: die Vorspeise (Bruschetta) … gebettet auf Rucola – auch sehr schmackhaft und unbedingt zu empfehlen!

Für uns steht fest: Das war nicht der letzte Besuch in dieser schönen Pizzeria! Und wer weiß … evtl. ist es auch in Bezug auf FLEISCH bald unser Lieblings-Restaurant hier in der Umgebung?! Denn ich werde nach diesem geglückten Start beim nächsten Besuch ganz sicher das Filetsteak probieren!

Und dort findet man dieses auch im Innenbereich wahrlich sehr schön hergerichtete Ristorante:

Nidderau aus der Luft betrachten!

Wann haben Sie das letzte Mal eine Zahnarztpraxis von INNEN- oder Nidderau von OBEN gesehen?!

zahnarztpraxis-marcoviceanu-und-schubert-nidderau-main-kinzig-kreis_das-team

Am 9. Mai 2015 haben Sie die einmalige Gelegenheit für BEIDES, denn an diesem Tag veranstaltet die „Praxis für Zahngesundheit – Marcoviceanu & Schubert“ (Nidderau-Ostheim, Main-Kinzig-Kreis) wieder einen

Tag der offenen Tür!

Ein kleiner „Anreiz“, sich an diesem Tag einfach mal die Zeit zu nehmen – für einen Ausflug nach Nidderau – ist ganz sicher der erste Preis des „Gewinnspiels„: Der Gewinner bekommt einen

Hubschrauber-Rundflug!

Eingeladen zum „Tag der offenen Tür“ sind natürlich nicht nur diejenigen, welche lange keine Zahnarztpraxis mehr von Innen gesehen haben … ob dies nun aus Angst vor dem Zahnarzt- oder anderen unerfindlichen Gründen der Fall ist – ein JEDER wird sehen, dass es in dieser „Wohlfühl-Praxis“ nichts gibt, wovor man sich fürchten müsste! Denjenigen, welche wirklich panische Angst vor einem solchen Besuch haben, sei gesagt:

Dies wird  garantiert Ihr erster schmerzfreier Besuch einer Zahnarztpraxis!

… selbstverständlich auch aus dem Grund, das am „Tag der offenen Tür“ nicht gebohrt wird! Sie können sich in aller Ruhe die schön eingerichteten Räumlichkeiten ansehen und verlieren auf diese Weise evtl. die Angst – sicherlich nicht komplett, aber die „Hemmschwelle“ wird sich auf jeden Fall verringern, denn in dieser Praxis riecht es nicht nach „Zahnarzt“ – und exakt DAS ist es, was die meisten Menschen nicht ausstehen können: Nelkengeruch!

Für Ihr leibliches Wohl ist ebenfalls gesorgt – der „Hax’n Max“ kommt extra mit seinem „Frühstückswagerl“ und grillt u. A. leckere Würstchen, welche er mit- oder in einem knackigen Brötchen reicht … Getränke sind selbstverständlich ebenfalls vor Ort!

Auch für die Kinder dürfte es sehr interessant werden – Frau Dr. Schubert (Schwerpunkt „Kinderzahnheilkunde“) hat sich einiges einfallen lassen!

Narkose gefällig?!

Alle Behandlungen werden in dieser Zahnarzt-Praxis auf Wunsch auch in Narkose getätigt – gerade bei doch eher schwierigen und nicht selten langwierigen oralchirurgischen Operationen/Eingriffen wie z. B. Zahn-Implantaionen ist es sehr angenehm, diese schlummernd hinter sich zu bringen … oder beim Ziehen der Weisheitszähne – meist wirklich keine angenehme Sache – für Angstpatienten ist eine Narkose eigentlich ein „MUSS“ …

Also … man sieht sich am 9. Mai 2015 in Nidderau-Ostheim in der Gemeinschaftspraxis „Marcoviceanu & Schubert“!

PS: Diese Praxis existiert seit mehr als 40 Jahren, ist immer auf dem neuesten Stand der Technik und wird als Familienbetrieb geführt … vor Kurzem wurden alle Räumlichkeiten komplett renoviert, so dass sich alle Patienten auf Anhieb dort sehr wohl fühlen – ein m. E. wichtiges Argument! Man stelle sich andere Praxen vor … Räumlichkeiten im Stil des letzten Jahrhunderts … Nelkengeruch … das Team in sterilem WEISS … Angsteinflößende Artefakte wie z. B. Bilder von faulenden Zähnen an den Wänden … Das alles gibt es in dieser Praxis nicht!

Anschrift:

Zahnarztpraxis Marcoviceanu & Schubert

Am Städter Berg 17 (Ecke Eisenbahnstraße)
61130 Nidderau

Tel. 06187 / 3387
Fax. 06187 / 25855

info@zahngesundheit-nidderau.de
www.zahngesundheit-nidderau.de

 

CAD im Anlagenbau

Rohrleitungsisometrien …

… werden auch heutzutage noch vielerorts von Hand gezeichnet! Viele Ingenieure scheuen die hohen Kosten einer entsprechenden CAD-Software – zu Recht, denn diese kann schnell ein großes Loch in das Budget reißen!

Rohrleitungsisometrien zeichnen - Anlagenbau mit Hilfe von CAD

Güntsige CAD-Programme?

Diese gibt es zu Hauf – manche sind sogar umsonst (im wahrsten Sinne des Wortes…)! Eine sehr gute 2D/3D-CAD-Software, welche zudem noch DWG-kompatibel ist, nennt sich „BricsCAD“ – sie kommt seiner „großen Schwester“ (A***CAD) sehr nahe und ist für alltägliche Aufgaben – nicht nur im Bereich Anlagenbau – hervorragend geeignet! In der Grundversion „BricsCAD 15 Classic“ für weniger als 500,- Euro (zzgl. MwSt.) kann dieses CAD-Programm schon die meisten Aufgaben in vielen Bereichen, in denen CAD eingesetzt wird, bewältigen … „BricsCAD 15 PRO“ (knapp € 200,- mehr) ist sogar „Lisp-fähig“ und somit erweiterbar, was Hochbau/Tiefbau und auch Anlagenbau betrifft – und für viele Bereiche (z. B. Architektur) gibt es ebenfalls sehr gute Applikationen (Zusatzprogramme)! Auch das sog. „Rendern“ ist in dieses CAD-Programm integriert, so dass man Bauteile (Volumenkörper) mit Materialien versehen- und fotorealistisch darstellen kann! „BicsCAD 15 Platinum“ (etwas mehr als € 1000,-) ist der „Alleskönner“ und ist gegenüber den anderen Versionen im 3D-Bereich bestens für z. B. Maschinenbau geeignet. Eine vergleichbare CAD-Software schlägt mit bis zu 25.000,- zu Buche!

Warum CAD?

Gut lesbare Pläne vermeiden Fehler (z. B. auf der Baustelle!). Handskizzen mit teils schwer lesbaren Angaben können fatale Folgen haben … so sollte sich im Zeitalter des Computers ein Jeder Gedanken darüber machen, ob seine Art zu Arbeiten noch zeitgemäß ist! Und wer händisch in der Lage ist, Werkpläne zu zeichnen, kann es genauso am PC erledigen – nach einer sehr kurzen Einarbeitungszeit wird auch der „Steinzeit-Ingenieur“ mit diesem Werkzeug umgehen können … es ist wahrlich kein Hexenwerk!!

(Brics-)CAD-Händler gibt es zwar nicht an jeder Ecke … und die richtig Guten sind eher dünn gesäht – aber ein wenig Googeln hilft auch hier, den Passenden ausfindig zu machen!

Warum zu einem Händler gehen?

… im Internet gibt es doch die gleiche CAD-Software zu kaufen – und in den meisten Fällen sogar billiger! ABER … fragen Sie mal einen „WWW-CAD-Händler“ nach Einzelheiten zu der Software … oder nach Software-Support! Sie stehen allein‘ da, denn kaum ein Großhändler kennt auch nur einen Bruchteil seiner Angebote …

Ein guter CAD-Händler sollte …

  • … sich mit der angebotenen Software auskennen
  • … Software-Schulungen anbieten
  • … Zusatzsoftware programmieren können
  • … sich in Ihrer Nähe befinden!

Im Main-Kinzig-Kreis (MKK) ist seit diesem Jahr ein Unternehmen ansässig, welches sich zwar nicht ausschließlich*- aber dennoch intensiv seit fast 25 Jahren mit dieser Materie befaßt: PixelMission. LISP-Applikationen aus dem Bereich Variantenkonstruktion sowie Anlagenbau werden hier angeboten – zu Konditionen, welche günstiger nicht sein können! Eine CAD-Software, die den kompletten (Zeichnungs-/Konstruktions-)Bedarf abdeckt – in Verbindung mit der Möglichkeit, das Programm dahingehend zu erweitern, den Zeichner-/Konstrukteurs-Alltag erheblich zu erleichtern: Unschlagbar!

* Grafik-Design, SEO & Bildhauerei – wenn DAS mal keine gute Mischung ist …

 

Grafik-Design & SEO

Sie haben eine(n) gute(n) Grafiker(in) …

… sie/er gestaltet Geschäftsunterlagen (Visitenkarten, Briefbögen, Flyer etc.), entwirft grandiose Internetseiten und ist „ganz nebenbei“ auch ein guter SEO* – sie/er sorgt also dafür, dass die Webseiten in den Suchmaschinen (z. B. Google) ganz vorne gefunden werden …

Glückwunsch!

Alles ist GUT – Ihr externer Mitarbeiter, die/der Grafikdesigner(in) hat alles richtig gemacht.

Aber leider gibt es auch die „andere Seite“ … der/die Grafiker/in versteht sein/ihr Handwerk, liefert eine schöne Arbeit ab – aber die tollen Seiten werden in den Suchmaschinen nicht gefunden! Hier kann durch SEO Abhilfe geschaffen werden, aber …

VORSICHT, FALLE!

Nicht jeder, der sich „SEO“ nennt, ist tatsächlich auch einer – es gibt in dieser Branche SEHR viele selbsternannte „SEO’s“, die Ihnen grandiose Versprechungen machen (unseriös …)! Ebenso verhält es sich mit Garantien JEDER Art in Bezug auf „Seite 1“ bei Google … es hört sich „schick“ an und diese redegewandten Klinkenputzer haben Sie schnell überzeugt!

Sie sind einem betrügerischen SEO auf den Leim gegangen, wenn Sie z. B. eine Bäckerei haben und der SEO Ihnen 1000e von Euronen aus den Rippen geleiert hat, um eine lächerliche und in den meisten Fällen vorgefertigte Internetpräsenz zu „erstellen“ – diese dann mit von Google unerlaubten Mitteln nach Vorne bringt (wenn überhaupt!) … über kurz oder lang KANN das nur schiefgehen und bringt IHNEN rein GAR NICHTS!

TIPP: Ein „echter“ SEO kommt NIEMALS auf SIE zu – schon gar nicht per MAIL!

… wenn Sie jetzt mal darüber nachdenken, wozu eine BÄCKEREI, welche z. B. in RONNEBURG ihren Sitz hat, in FLENSBURG bei Google auf Seite EINS gefunden wird … oder besser: was interessiert mich ein Metzger in Kiel, wenn ich in Hanau nach einem guten Steak suche?! UND … suche ich soetwas überhaupt im Internet?! Wohl eher nicht …

Selbtredend gilt dies nicht für GROSSBÄCKEREIEN, welche ihren Radius auf mehrere hundert km erweitern wollen!!

Regionale Produkte …

… sollten doch besser mit entsprechenden Mitteln beworben werden! Eine kleine, immer wiederkehrende Anzeige im Dorfblättchenansprechende Flyer die nicht gleich in der „Ablage P“ landen – und wenn ein Dienstleister GUT ist, spricht sich das eh schnell herum! Das viele Geld, was für WebDesign & SEO hinausgeschmissen wird, kann & sollte deutlich besser investiert weden!!

Überregionale Produkte …

Hier macht es natürlich Sinn, eine gute Webseite zu haben, die aussagekräftig und nicht zu überladen daherkommt! Es gilt auch hier: Weniger ist manchmal mehr!

Warum und mit welchen Begriffen auf Seite 1 bei Google?

Nehmen wir an, Ihre Firma stellt Brotbackmaschinen her … glauben Sie mir – der Bäcker sucht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit danach bei Google! Viele Dienstleister sind immer noch der Meinung, Suchende würden in die „Gelben Seiten“ schauen … mahl ehrlich: Wann haben SIE das letzte Mal so ein „gelbes Buch“ in Händen gehalten?! Natürlich sind auch die „Gelblinge“ inzwischen im Netz der Netze – aber der Bäcker will nicht noch in den Suchergebnissen suchen müssen … er sollte DIREKT auf IHRER SEITE landen!!

Zugegeben … es ist nicht immer einfach, eine Firma mit ihren Wunsch-Suchbegriffen ganz nach vorne zu bringen – und in wirklich schwierigen Fällen kann das auch mal Wochen, wenn nicht Monate dauern …

Wie dem auch sei …

… eine INTERNETSEITE OHNE SEO ist wie BROT OHNE BUTTER!

… denn was nützt Ihnen eine geniale und meistens teure Webpräsenz, wenn sie keiner findet?!

Eine Webseite ohne SEO ist wie Brot ohne Butter ...

Bildquelle: aboutpixel.de / Frische Rahmbutter © U. G.

Machen wir doch ein kleines Expepriment!

Wir schreiben heute den 5. September 2014 (es ist jetzt 8.00 Uhr) … geben Sie mir ein Paar Tage, und dieser Artikel steht mit den Begriffen „Brotbackmaschinen Main-Kinzig-Kreis“ auf Seite EINS bei Google! Das ist wahrlich kein Hexenwerk, zeigt jedoch auf, das diese Art von „Werbung“ funktioniert!

Wetten?!

Nachtrag am 05.09.2014 – 11 Uhr:

brotbackmaschine-main-kinzig-kreis

 

Noch Fragen??!

PS: Somit ist es auch machbar, NUR mit dem Begriff „Brotbackmaschine“ nach Vorne zu kommen …

PSS: ganz nebenbei habe ich diesen „Artikel“ im gleichen Atemzug mit Begriffen wie „seo mkk“ und „seo main-kinzig-kreis“ bei Google auf Seite EINS gehievt … natürlich nicht gänzlich ohne Absicht! 🙂

*SEO = Suchmaschinenoptimierung

Anmerkung für Klugscheisser: Natürlich sucht danach kein Schwein – hier ging es nur um’s Prinzip!

Zahnarztpraxis in Ostheim

„Wohlfühl“-Zahnarztpraxis in Nidderau

Zahnarztpraxix Marcoviceanu & Schubert - Main-Kinzig-Kreis - Nidderau - Ostheim

„Eine Zahnarztpraxis mit Wohlfühlcharakter“, unter diesem Motto standen die umfangreichen Umbau- und Renovierungsarbeiten in der Zahnarztpraxis Dr. Adriana Marcoviceanu und Dr. Evelyn Schubert in Nidderau, Ostheim.

Zahnarztpraxis - Zahnärztinnen  Marcoviceanu & Schubert - Main-Kinzig-Kreis - Nidderau - Ostheim

So bemerkt der Besucher schon beim Eintreten statt des unangenehmen „Praxisgeruchs“ einen leichten Frühlingsduft. Mit ins Konzept passen die Gestaltung der Praxis in erdigen Farbtönen – die verwendeten Naturmaterialien und florale Dekoelemente ziehen sich wie ein roter Faden durch die gesamte Praxis!

Wartezimmer der Zahnarztpraxis Marcoviceanu & Schubert - Main-Kinzig-Kreis - Nidderau - Ostheim

Die ohnehin kurze Wartezeit verbringt der Patient im gemütlichen Wartebereich, wo ihn, neben einer Erfrischung, Informatives rund um die Zahnmedizin und mehr erwartet.

Eine Praxis mit Herz und Tradition

Die vor über 40 Jahren gegründete Zahnarztpraxis wird nun schon in der 3. Generation als Familienbetrieb erfolgreich geführt. Frau Dr. Renee Gergely, ihrer Zeit damals weit voraus, legte die Wurzeln für eine Zahnarztpraxis, die heute als moderne Praxis besteht. Immer wieder brachte die nächste Generation auch neue Behandlungsimpulse und Ideen. So war es, als ihre Tochter, Frau Dr. Adriana Marcoviceanu, in die Praxis kam und so wiederholte es sich im Jahre 1999 mit der Enkelin, Frau Dr. Evelyn Schubert.

Von A- wie Ästhetik bis Z- wie Zahnersatz

Heute umfasst das Leistungsspektrum einen breiten Bereich der Zahnmedizin. Von der Prophylaxe, hochwertigen Füllungen, ästhetischen Rekonstruktionen bis hin zur Planung und Realisierung von herausnehmbarem und festsitzendem Zahnersatz wird dem Patienten ein breites Leistungsspektrum geboten. Dabei wird allerhöchsten Wert auf die Verwendung hochwertiger Materialien und sorgsame Verarbeitung gelegt. Angstpatienten wird mit viel Zeit und Ruhe ein Gefühl der Sicherheit gegeben, sodaß ein Zahnarztbesuch durchaus ein positives Erlebnis werden kann. Kinder sind hier herzlich willkommen. Schon die Kleinsten erleben den Zahnarztbesuch als kleines Abenteuer. Es darf auch mal ein Knöpfchen gedrückt oder der laute Sauger ausprobiert werden. Ein Kinderlächeln sagt mehr als tausend Worte.

Als Patenschaftszahnärztinnen einer Kindertagesstätte kümmern sich die Zahnärztinnen und ihr gesamtes Team liebevoll um die Zahngesundheit der Kindergartenkinder. Regelmäßig werden Zahnputzübungen, Ernährungsberatung und Elterninfoabende durchgeführt.

Sanfte Implantation – ein schonender Eingriff!

Das zahnärztliche Praxisteam- bis dato fest in weiblicher Hand- bekam 2012 männliche Verstärkung … mit Herrn Dr. Marius Marcoviceanu, Facharzt für Oralchirurgie, wird nun zum bereits bestehenden Leistungsspektrum die chirurgische Seite weiter ausgebaut. Besonders minimalinvasiv, d.h. schonend gesetzte Implantate sind hier hervorzuheben, die im neu gestalteten OP schmerzfrei eingepflanzt werden können.

Praxisteam der Zahnarztpraxis Marcoviceanu & Schubert - Main-Kinzig-Kreis - Nidderau - Ostheim

Das freundliche Praxisteam freut sich auf Ihren Besuch!